+30 22210 52607     info@vasglass.gr

energy

BRUCHGEFAHR DURCH THERMOSCHOCK

Die Temperatur eines Verglasungssystems ändert sich mit der Temperatur seines umgebenden Raums. Mit steigender Temperatur eines Glases dehnt sich dieses. Dieser Vorgang ist risikolos, solange die Temperatur auf der gesamten Scheibenoberfläche gleich bleibt. Im Gegenfall, wenn nur ein Teil der Scheibe erwärmt wird (z. B. durch Sonneneinstrahlung), während der Rest kälter bleibt (z. B. weil sie im Schatten oder im Rahmen liegt), geschieht die freie Dehnung.

An dem Punkt, an dem signifikante Temperaturunterschiede auf einer Glasscheibe auftreten, entwickeln sich Spannungen, und wenn diese Spannungen bestimmte Grenzen überschreiten, zersplittert die Glasebene aufgrund eines Thermoschocks.

Das Risiko von Thermosocken wird durch Schleifen der Glaskanten gemindert und durch die Verwendung von thermisch gehärtetem (tempered) oder wärmeverstärktem (heat strengthened) Glas minimiert. VASGLASS bietet ein zertifiziertes Glas gemäß diesen speziellen Behandlungen.

FAKTOREN, DIE DIE BRUCHGEFAHR BEEINFLUSSEN

  • Energieabsorptionseigenschaften der Glasscheibe.
  • Klimabedingungen.
  • Zustand der Glaskanten.
  • Größe und Breite der Glasscheibe.
  • Beschichtungsmaterial der Glaskanten.
  • Rahmen- und Installationsweise.
  • Außenbeschattung.
  • Innenbeschattung.
  • Innere von Heiz- / Kühlanlagen.
  • Permanente Strukturen gegenüber dem Verglasungssystem.
  • Verwendete Glasart.
energy
energy

VASGLASS Logo teliko

 

  28. Oktober Str., Vasiliko Chalkida, Evoia

  +30 22210 52607, +30 22210 53607

  +30 22210 54278

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

vasmarine.grvas-safe.grvaspyro.gr

Kontakt

Χάρτης

Newsletter